Logo
0391/5 41 46 66 | Salzmannstraße
0391/6 22 82 55 | Schilfbreite
kontakt@bbs-beims.de
 

Wozu braucht eine Berufsschule einen Förderverein?

Portrait des  „Vereins zur Förderung der Berufsbildenden Schulen Hermann Beims e. V.“
Seit über zehn Jahren existiert ein Verein mit dem klangvollen Namen „Verein zur Förderung der Berufsbildenden Schulen Hermann Beims e. V." – oder kurz gesagt: Förderverein! Drei Kollegen leiten die Geschicke des Vereins - Sabine Wiegand als Vorsitzende und Carola Schulz als Schriftführerin sowie Uwe Buchmann als Kassenwart. Insgesamt 18 Mitglieder zählt der Verein. „Da ist noch Luft nach oben!“ ist von Vereinsseite zu hören, wenn es um die Mitgliederzahl geht.

Man möchte ihnen Recht geben, denn angesichts der rund 70 Kolleginnen und Kollegen, die an unserer Einrichtung tätig sind, ist die Mitgliederzahl eher als ernüchternd zu bezeichnen. An der Höhe des Mitgliedsbeitrages – jährlich sind 13,- € Vereinsbeitrag zu entrichten – oder einer übermäßigen zeitlichen Belastung – i. d. R. wird eine Mitgliederversammlung pro Jahr durchgeführt - kann es nicht liegen.
Der eingetragenen Verein (e.V.) zählt in Deutschland zu den häufigsten Rechtsformen. Rund 600 000 eingetragene Vereine gibt es hierzula

nde. Das sind ausnahmslos Vereine, die als juristische Person agieren und keine wirtschaftlichen Zwecke verfolgen - so wie unser Förderverein. Um diese Art Verein zu gründen, braucht man mindestens sieben Mitglieder, die einen Vorstand wählen und eine Satzung erarbeiten. Wer sich für die Satzung unseres Fördervereins interessiert, wird auf unserer Schulhomepage fündig.

Hilfskasse zur Unterstützung des Schulbetriebes
Wozu braucht eine Berufsschule einen Förderverein? Ein Blick in die Vereinssatzung verrät: „Der Förderverein ist eine Art Hilfskasse, die zur Ergänzung von Lehrmitteln und für Anschaffungen, die den Bildungszielen der Einrichtung dienen, eingerichtet wurde. Zudem geht es um die Unterstützung von Gemeinschaftsveranstaltungen und förderungswürdiger Anliegen, die im Interesse des Schulbetriebes und des Lebens in der Schulgemeinschaft liegen.“
Ganz konkret unterstützte der Förderverein in der Vergangenheit Schul- bzw. Unterrichtsprojekte, Projektfahrten von Ausbildungsklassen oder die Sportfeste zum Schuljahresabschluss. Beispielsweise wurden für die Initiierung des Schulprojekts „Pausenversorgung mit Pfiff“ dringend neue Küchenutensilien benötigt; mit Hilfe des Fördervereins konnten diese angeschafft und somit das Projekt angegangen werden. Und ein ganz aktuelles Beispiel: Am Standort Salzmannstraße haben die Kollegen jetzt die Möglichkeit, Produkte bzw. Schülerwerkstücke ihrer Ausbildungsklassen auszustellen. Die dafür notwendigen Schauvitrinen konnten mit Hilfe des Fördervereins angeschafft werden. Auch perspektivisch wird die Unterstützung des Fördervereins gefragt sein, denn eine Reihe weiterer Vorhaben sind im Gespräch. So laufen zum Beispiel Vorbereitungen zur Neugestaltung des Internetauftritts unserer Schule.

Sponsoren? Ein Förderverein ist kein Fußballclub!
Und die Einnahmeseite? Mit einem jährlichen Mitgliedsbeitrag in Höhe von 13,- € sind die vielen Schul- bzw. Unterrichtsprojekte nicht zu finanzieren. Bleibt die Frage nach Sponsoren bzw. Spendern aus der Wirtschaft: Da ein Förderverein kein Fußballverein ist und somit nur über eine begrenzte Außenwirkung verfügt, sind Sponsorleistungen eher die Ausnahme. Und sonstige Quellen? „Die sind eher überschaubar“ ist von Vereinsseite zu hören. Ein Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit veranschaulicht aber eine Einnahmequelle: Mitte Oktober des letzten Jahres führte das Deutsche Rote Kreuz (DRK) einen Blutspendetag am Standort Schilfbreite durch. Das DRK zahlte pro Blutspender eine Aufwandsentschädigung, die Blutspender erhielten Getränke und einen kleinen Imbiss; der Differenzbetrag ging an den Förderverein und steht damit für die Unterstützung förderungswürdiger Anliegen zur Verfügung. Diese und noch weitere Projekte helfen über den Förderverein zusätzliche finanzielle Mittel für unsere Schule zu beschaffen.

Das darf eine Schule nicht!
Am Beispiel des Blutspendetages wird die Funktion des Fördervereins deutlich: „Entscheidend für uns als Schule erweist sich der Umstand, dass ein eingetragener Verein eine juristische Person ist. Unser Förderverein kann demnach eigenständige Rechtsgeschäfte tätigen, d.h. Gelder einnehmen und ausgeben. Das darf eine Schule nicht!“
Natürlich, ein Verein profitiert immer vom Engagement seiner Mitglieder. Wer also Interesse an einer Mitarbeit bzw. Mitgliedschaft im Förderverein hat, ist herzlich willkommen. Darüber hinaus können natürlich auch Nichtmitglieder für den Förderverein werben und vielleicht die eine oder andere Einnahmequelle für unsere Schule erschließen.