Logo
0391/5 41 46 66 | Salzmannstraße
0391/6 22 82 55 | Schilfbreite
kontakt@bbs-beims.de
 

Kultusminister Dorgerloh in der Schilfbreite

Am 30. Oktober weilte der Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt, Herr Stephan Dorgerloh, auf Einladung unseres Schulleiters am Standort Schilfbreite. Hintergrund der Einladung war die Darstellung der Beschulung von Migranten in einer Berufsbildenden Schule.

Aufgrund einer fast dreijährigen Beschulung hat unsere Einrichtung ein Modell im Rahmen der Deutschbeschulung mit beruflicher Orientierung entwickelt. Dieses Modell wollte Kultusminister Dorgerloh vor Ort kennenlernen.

Der Minister, der in Begleitung von Vertretern des Kultusministeriums und des Landesschulamtes erschien, war über die entwickelte Beschulungsvariante „Deutsch + berufliche Orientierung“ nach eigenen Aussagen sehr angenehm überrascht. Insbesondere das Engagement der agierenden Lehrkräfte und die überaus positive Lerneinstellung der Migranten konnten überzeugen.

Unsere Schule konnte somit einen entscheidenden Beitrag für einen zu erwartenden Erlass speziell für die Beschulung von Migranten an Berufsbildenden Schulen in Sachsen-Anhalt leisten.

Eine schöne Tradition – 12. Treffen ehemaliger Lehrkräfte der BbS „Hermann Beims“

Immer wenn Kolleginnen und Kollegen in den Ruhestand verabschiedet werden, steht unsere Kollegin Wiegand schon bereit, um sich die Telefonnummer zu notieren. Frau Wiegand engagiert sich seit 2004 sehr, um den Kontakt zu ehemaligen Kolleginnen und Kollegen nicht abreißen zu lassen.

Mitte September ging es wieder hoch her in der Gaststätte „Zum Lindenweiler“. Der Grund: Seit nunmehr 11 Jahren ist die Gaststätte im Westen Magdeburgs Treffpunkt ehemaliger Kolleginnen und Kollegen unserer Berufsschule. Das aktuelle Treffen war bereits das zwölfte Wiedersehen.

Aus den Gesprächen wird deutlich, dass sich viele „Ehemalige“ nach wie vor für unseren Schulalltag interessieren. Sie freuen sich auf das Wiedersehen in geselliger Runde und tauschen Geschichten bzw. Anekdoten aus ihrer aktiven Schulzeit sowie über das Leben im (Un-)Ruhestand aus.

Mittlerweile ist hier eine schöne Tradition entstanden. Der damit im Zusammenhang stehende organisatorische Aufwand ist allerdings nicht zu unterschätzen. Unsere Kollegin Wiegand investiert hier einen Gutteil ihrer Freizeit, um beispielsweise im Vorfeld der Treffen jeden persönlich anzurufen und zu informieren. Dafür an dieser Stelle ein herzliches „Dankeschön“!

Blut & Mut gespendet!
Nachlese zur DRK-Blutspendeaktion 2015

Im Rahmen der aktuellen DRK-Blutspende-Aktion „Mit Blut spenden Mut spenden!“ haben am 30. September 2015 knapp 50 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte unserer Schule jeweils einen halben Liter Blut gespendet.

Kulinarisch begleitet wurde die 4. DRK-Blutspende-Aktion unserer Schule durch die Klasse HuF 13, die unter der Leitung unserer Kolleginnen Lucke, Döring und Stachurski für die anschließende Stärkung der „Mutspender“ ein reichhaltiges Buffet vorbereitet hatte. Für einen reibungslosen Ablauf sorgten zudem Herr Genzke (Vorbereitung der Räume, Technik), Schülerinnen und Schüler unserer Fachoberschule (u. a. Registrierung der Spender) sowie Frau Endrulat (DRK) und Frau Brodhun (BbS „Hermann Beims“), die für die Organisation der Blutspende-Aktion verantwortlich zeichneten.

Vielen Dank an unsere „Mutspender“ und die vielen Unterstützer der Aktion.

Übrigens: Nach der Blutspende ist vor der Blutspende! Am 20. September 2016 findet unsere nächste Blutspende-Aktion statt.

Unser Mutspende-Team 2015:

Mit Blut spenden Mut spenden!
DRK-Blutspendeaktion 2015

Wann? Dienstag, 29. September 2015, 8-13 Uhr

Wo?     BbS „Hermann Beims“ Magdeburg, Standort Schilfbreite (Nebengebäude)

Blut spenden kann jeder gesunde Mensch ab 18 Jahren. Mit Anmeldung, Untersuchung und der Blutabnahme sollten Spender eine gute Stunde einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann!

Bitte bringt Euren Personalausweis bzw. Führerschein mit!

 

Weiterlesen ...

Pünktlich zum 90. Geburtstag: Einweihung der Beimsbänke in der Beimssiedlung

Am 11. September war es endlich soweit: der neu gestaltete Beimsplatz und die neuen „alten“ Beimsbänke wurden im Rahmen einer kleinen Festveranstaltung von Oberbürgermeister Lutz Trümper der Öffentlichkeit übergeben. Auszubildende unserer Schule trugen zum Gelingen des Festaktes bei: Sie brachten selbstgemachten Kuchen mit und bewirteten die Festgäste.  

Die Beimssiedlung entstand in den 1920er Jahren und zählt zu den größten architektonischen Flächendenkmalen Europas. Vom 11. Bis 13. September 2015 wurde das Jubiläum mit einem Festwochenende in der Beimssiedlung begangen. Eingeweiht wurden der neugestaltete Beimsplatz und die darauf befindlichen sogenannten „Beimsbänke“, die einst typisch für das Beims-Viertel waren und es unverwechselbar machten.

Die Initiative dafür ging von der Arbeitsgemeinschaft „Beimsplatz“ aus, in der sich unser Kollege Lothar Janas als Vertreter der BbS „Hermann Beims“ ehrenamtlich engagiert hat. Auch Schüler unserer Schule sind nicht ganz „unschuldig“ an den neuen Beimsbänken; sie unterstützen die AG Beimsplatz bei diversen Spendenaktionen auf vielfältige Art und Weise.